Gornergrat Bahn - Matterhorn

 

Sie sind hier > Sommer > Angebote > Ausstellung Matterhorn Ladies

Pop-Up-Ausstellung Matterhorn Ladies

Kostenlose Ausstellung vom 29. Juni bis 27. Oktober 2019 im Shelter auf dem Gornergrat

Passend zum Thema der Freilichtspiele findet auf dem Gornergrat im Sommer und Herbst 2019 eine kostenlose Pop-Up-Ausstellung statt. Erzählt wird die Geschichte von 14 Frauen aus verschiedenen Ländern, die ihre eigenen Geschichten am Matterhorn geschrieben haben.

Wie auch bei den Freilichtspielen steht Lucy Walker im Zentrum der Pop-Ausstellung. Am 22. Juli 1871, sechs Jahre nach der Erstbesteigung des Matterhorns, steht die erste Frau ebenfalls auf dem Gipfel. Die 34-jährige Lucy Walker aus England schaffte die Erstbesteigung im weissen, langen Flanellrock, in Begleitung ihres Vaters, Bruders und dem Schweizer Bergführer Melchior Anderegg. Sie kam ihrer grössten Konkurrentin, der Amerikanerin Meta Brevoort, kurz zuvor. Diese traversierte wenige Wochen später das Matterhorn von Zermatt nach Italien.

Matterhorn: No Ladies please!

Die höchsten Freilichtspiele Europas

Vom 13. Juli bis 1. September finden auf Riffelberg zum dritten Mal die Zermatter Freilichtspiele statt.

 

Ticket jetzt buchen

 

Infos zum Stück

Matterhorn einfach

Für Géraldine Fasnacht ist kein Hang zu steil und kein Gipfel zu hoch. 2014 unternahm sie nur einen Weg zu Fuss aufs Matterhorn, den Rückweg stürzte sie als erste in ihrem Wingsuit der Flanke entlang vom Berg hinunter. Die Abenteurerin hat einen starken Bezug zu den Walliser Bergen und fühlt sich in der Luft wie auch mit dem Snowboard im Schnee pudelwohl.

Neben Géraldine Fasnacht und Lucy Walker werden 12 weitere Frauen mit Ihrer Geschichte im Shelter auf dem Gornergrat portraitiert. Die Pop-Up-Ausstellung findet vom 29. Juni bis 27. Oktober 2019 statt, der Eintritt ist frei.  

«Matterhorn Ladies» ist ein Pop up-Projekt des Alpinen Museums der Schweiz in Bern, das in enger Zusammenarbeit mit den Zermatter Freilichtspielen, der Gornergrat Bahn und der Burgergemeinde Zermatt entstand.

Neue Bestimmung für den Shelter des Basecamps Matterhorn

Die Ausstellung findet in einem der 25 Shelter des Basecamps Matterhorn Unterschlupf. 2014 wurden die Metallzelte als Ersatzunterkunft für die Hörnlihütte verwendet, welche während der Sommersaison renoviert wurde. So konnten pro Nacht 50 Matterhorn-Bezwinger in den Zweierzelten beherbergt werden.

In der Planung des Basecamps wurde vorgegeben, dass die Zelte nicht nur als Unterkunft für eine Sommersaison dienen, sondern im Anschluss nachhaltig wiederverwendet werden. Eines dieser Zelte steht seit 2015 auf dem Gornergrat und wird regelmässig für Ausstellungen genutzt. Es befindet sich oberhalb der Bergstation der Gornergrat Bahn, auf dem Weg zum Kulmhotel.