Gornergrat Bahn - Matterhorn

 

Sie sind hier > Sommer > Entdecken > Riffelsee

Riffelsee, der Seelen-Spiegel des Matterhorns oberhalb von Zermatt

"Wer ihn kennt der liebt ihn!" Eingebettet in der felsigen Berglandschaft ist er umgeben von den weissen Wollgrass-Pollen und umringt von schneebedeckten 4000er strahlt er vor sich hin – der Riffelsee.

Der Riffelsee - der See mit dem berühmtesten Spiegelbild des Matterhorns. Der blau-grüne Bergsee ist auf 2770 Meter über Meer und liegt inmitten eines Naturschutzgebietes in der Region Zermatt. Das Gebiet um den Riffelsee ist für Pflanzenliebhaber ein einmaliges Erlebnis, da einige seltene Pflanzen, dank der geschützten Lage, Höhenrekorde verzeichnen. Der knapp 100m lange und 50m breite See grenzt an das Riffelhorn, das bei Kletterern sehr beliebt ist und übrigens oft als Vorbereitungstour vor der Besteigung des Matterhorns dient. Der Riffelsee ist ein Highlight wenn Sie in Zermatt sind und muss unbedingt besucht werden. Bei windstillem Wetter gelingt das PERFEKTE Bild vom Matterhorn-Spiegelbild garantiert.

    • Fotopoint: Riffelsee Spiegelung
    • Anreise: 10min ab Station Rotenboden
    • seltene Blumen und Pflanzen
    • Ausgangspunkt für Kletterrouten am Riffelhorn

Anreise: Wie komme ich zum Riffelsee?

Mit der Gornergrat Bahn fahren Sie direkt ab Zermatt bis zur Station Rotenboden, die vorletzte Station vor dem Gornergrat. Ab Bahnhof Rotenboden nehmen Sie den Wanderweg und marschieren auf dem Riffelseeweg 10min bis Sie den einmaligen See erreichen. Die kurze Wanderung bergab ist einfach zu meistern und braucht keine Wanderkenntnisse oder spezielle Wanderausrüstung. Bitte bleiben Sie auf den gekennzeichneten Wanderrouten, um die Pflanzen- und Tierwelt des Naturschutzgebietes zu schützen. Zurück nach Zermatt bringt Sie die Gornergrat Bahn.

Riffelsee Wanderungen

Der Fussweg zum Riffelsee ist bequem zu meistern und nicht anspruchsvoll. Für Wanderer empfiehlt sich dem Riffelseeweg weiter zu folgen und bis zur Stationen Riffelberg zu laufen. Nebst dem Höhepunkt Riffelsee bietet sich auch während der restlichen Wanderung einen tollen Ausblick auf das wunderschöne Bergpanorama und das Matterhorn. Sie kommen vorbei an der kleinen Riffelberg Kapelle von Bruder Klaus, die auch ein schönes Fotosujet abgibt. Ab der Station Riffelberg geht’s optional weiter über den historischen Mark Twain Weg bis zur Riffelalp.

Wanderrouten

    • Rotenboden - Riffelsee - Riffelberg ca. 60 min
    • Rotenboden - Riffelsee - Riffelberg - Riffelalp ca. 1h 20 min

Sonnenaufgang am Riffelsee

Ein unvergesslichen Moment bietet sich beim Sonnenaufgang, wenn die klare Oberfläche des Riffelsee den orangefarben Spitz des Matterhorns wiederspiegelt. Das blau, violette und orange Farbenspiel – eine Szene für die Ewigkeit.

Riffelsee im Winter

Der Riffelsee ist im Winter mit Schnee bedeckt, anfangs Juli bis Ende Oktober lässt sich das Naturspektakel jedoch in seiner vollen Pracht bewundern. Bei den ersten starken Schneefällen oder Kälteeinbrüchen gefriert er jedoch und verschwindet in seinen wohl verdienten Winterschlaf.

Zelten am Riffelsee

Übernachten, sowie das entfachen von Feuer ist am Riffelsee wegen des Naturschutzes verboten. Bitte bleiben Sie möglichst auf den markierten Wanderwegen.

Geheimtipp Riffelsee

Als Geheimtipp am Riffelsee gilt nicht nur der Riffelsee selbst, sondern ein kleiner namenloser See kurze Zeit später in Richtung Riffelberg. Dort treffen Sie auf weniger Touristen und können ungestört Ihr PERFEKTES Matterhornbild schiessen.

Best of Riffelsee